eat | Eiweißreiches Frühstück: Topfenknödel

Nachdem ich letztens etwas über meine Eiweißbilanz nachgedacht habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Proteinshakes für mich nicht der passende Weg sind, um ausreichend Eiweiß zu konsumieren. Solange man kein Leistungssportler ist, sollte eine normale und ausgewogene Ernährung eigentlich ausreichend Eiweiß zur Verfügung stellen.

Um diesen Ansatz direkt in ein ansprechendes Beispiel zu übertragen, habe ich mich nach eiweißreichen Frühstücksideen, abseits von den allgegenwärtigen Eiweißomeletts und Frücktequarks, umgesehen. Neben Mugcakes und Smoothiebowls, sind Quark- oder Topfenknödel momentan sehr beliebt. Kein Wunder, sie sind schnell zubereitet und schmecken unglaublich gut.

Topfen ist ein Milchprodukt, das sich vor allem im Süden Deutschlands und Österreich als Alternative zu Quark findet. Beide Milchprodukte verfügen über einen hohen Eiweißgehalt bei gleichzeitig niedrigem Fettanteil. Ob Quark oder Topfen, der Herstellungsprozess ist derselbe, lediglich der Wasseranteil ist beim Topfen geringer, sodass man hier ein festeres Endprodukt hat. Genug der Theorie, wirklich interessant ist ja eigentlich das Rezept.

Zutaten für 6 Knödel (Proteingehalt ca. 45g):

  • 150 g Magerquark oder Topfen
  • 50 g EL Hafermehl/ Instantflocken
  • 1 Ei
  • abgeriebene Schale einer halben Biozitrone
  • 1 TL Kokosblütenzucker (nach Belieben alternativ auch jedes andere Süßungsmittel möglich)
  • 1/4 TL Zimt
  • Gewürfeltes Obst (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Pfirsiche, Pflaumen, …)
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 1 Päckchen Vanillezucker

In einer Schüssel Quark, Hafermehl, Ei, Zitronenzesten, Kokosblütenzucker und Zimt zu einem zähen und eher festen Teig verrühren.

Sollte der Teig noch zu klebrig sein kann man gegebenenfalls noch etwas Hafermehl zugeben. Den Teig für etwa 10 min in den Kühlschrank stellen und in der Zwischenzeit das Obst waschen und würfeln.

Aus dem Teig 6 gleichgroße Knödel formen und in der Mitte ein Stück Obst einarbeiten. Wasser mit etwas Salz zum sieden bringen und die Knödel ca. 7-10 min ziehen (nicht kochen) lassen, bis sie aufsteigen. Semmelbrösel, Mandeln und Vanillezucker in eine Schüssel geben und die fertigen Knödel darin wälzen.

Das restliche Obst in einen Topf geben und mit etwas Wasser (ggf. auch einem Süßungsmittel) zu einem schnellen Kompott verarbeiten. Wer kein Kompott mag, isst das Obst einfach roh zu den noch warmen Knödeln.

DSC09760_ed

Wünsche euch einen schönen Start ins lange Wochenende!!

eat | happy dumplings

2 Gedanken zu “eat | Eiweißreiches Frühstück: Topfenknödel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s