care | INCI-Wiki (42): Bisabolol

Bisabolol_schmal.png

Bisabolol ist Hauptbestandteil des ätherischen Öls der Kamille, die traditionell als Heilpflanze verwendet wird [1]. Chemisch gesehen ist Bisabolol ein sogenannter monocyclischer  Sequiterpen-Alkohol, eine Stoffgruppe, die häufig pflanzlichen Ursprungs ist. Doch warum in diesem Fall das synthetisch Pendant deutlich besser verträglich ist und der natürlichen variante vorzuziehen ist, erfahrt ihr im heutigen Beitrag.

Kategorie

Hautpflegender Inhaltsstoff

Chemische Bezeichnung

(2S)-6-Methyl-2-[(1S)-4-methylcyclohex-3-en-1-yl]hept-5-en-2-ol

INCI und alternative Namen

Bisabolol (INCI), Levomenol, α-Bisabolol, Alfa bisabololum racemicum

Wirkungen

  • Reduziert die endogene Produktion pro-inflammatorischer Entzündungfaktoren und sorgt so für eine antientzündliche Wirkung [2].
  • Desinfizierende und wundheilungsfördernde Eigenschaften.
  • Regenerierend und hautberuhigend.
  • Kann kleineren Unreinheiten entgegenwirken.
  • Verhindert die Hyperpigmentierung der Haut in Reaktion auf Entzündungsreaktionen (Stichwort Pickelmale) [3].
  • Eignet sich aufgrund der genannten Eigenschaften zur Pflege fettiger und iritierter Haut.
  • Antioxidans [4]
  • Bisabolol wirkt als Penetrationsförderer und kann so die Absorption anderer Inhaltsstoffe über die Haut begünstigen. Dabei ist Bisabolol ähnlich effektiv wie Ethanol (Alcohol) [5].

Einsatzkonzentration

0,5-1%

Mehr hilft hier nicht mehr – sprich, höhere Konzentrationen an Bisobolol verbessern nicht die Wirkung; die günstigste Einsatzkonzentration wird mit 0,8% angegeben [6].

Formulierung

Bisabolol ist eine farblose bis schwach gelbe Flüssigkeit, eher viskös (zähflüssig) in ihrer Konsistenz, löst sich schlecht in Wasser, dafür aber gut in Alkoholen oder Ölen.

Dreamteam

Aufgrund seiner wundheilenden Eigenschaften, findet sich Bisabolol häufig Wund- und Heilsalbensowie in Pflegeprodukten für Babies und Kleinkinder. In Sonnencremes und After Sun Produkten wird es dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften gern formuliert. Aber auch in ganz normalen Tagescremes und Seren für empfindliche und sensible Haut findet sich Bisabolol häufig aufgrund seiner regenerierenden und hautberuhigenden Eigenschaften.

In Kombination mit weiteren pflegenden und hautberuhigenden Inhaltsstoffen (Panthenol, Allantoin) macht es sich genauso gut wie als Penetrationsförderer für Inhaltsstoffe, die die Hautbarriere von sich aus eher ungern überwinden.

Fun Fact

Propolis ist eine harzartige Masse, die Bienen zum Schutz ihrer Bienenstöcke vor Baktierien, Viren und Pilzen herstellen.Propolis hat also antibiotische, antivirale und antimykotische Eigenschaften. Propolis ein Gemisch aus vielen unterschiedlichen Stoffen: Flavonoiden, Phenolen (z.B. Kaffeesäure, Ferulasäure), Polysacchariden, Wachs und ätherischen Ölen, sowie ein nicht unerheblicher Anteil an Bisabolol. Bis zu 20% kann davon enthalten sein [7].

Good to know

Bisabolol ist natürlichen Ursprungs und findet sich als Hautwirkstoff (α-Bisabolol) im ätherischen Öl der Kamille. Für die Hautpflege wird dieser Inhaltsstoff jedoch meist synthetisch gewonnen und eingesetzt. Dies liegt daran, dass synthetisch hergestelltes Bisabolol eine weitaus geringeres Allergiepotential aufweist als Kamille selbst. Einizger Nachteil, bei der Synthese von Bisabolol entstehen sowohl die zwei spiegelbildlichen Moleküle α-Bisabolol und β-Bisabolol. Da jedoch nur α-Bisabolol biologisch aktiv ist und vom Körper genutzt werden kann, erreicht das synthetische Gemisch nur 50% der Wirkung des natürlichen Wirkstoffes. Doch bei den niedrigen Konzentrationen, die für eine Wirkung nötig sind, ist diese Tatsache – auch unter dem Gesichtspunkt der niedrigeren allergenen Rate – durchaus verkraftbar.

Literaturangaben

[1] Miraj et al., A systematic review study of therapeutic effects of Matricaria recuitta chamomile (chamomile). Electron Physician. 2016 Sep; 8(9): 3024–3031.

[2] Maurya et al., α-(-)-bisabolol reduces pro-inflammatory cytokine production and ameliorates skin inflammation. Curr Pharm Biotechnol. 2014;15(2):173-81.

[3] Lee et al., Whitening effect of alpha-bisabolol in Asian women subjects. Int J Cosmet Sci. 2010 Aug;32(4):299-303

[4] Mamalis et al., The active natural anti-oxidant properties of chamomile, milk thistle, and halophilic bacterial components in human skin in vitro. J Drugs Dermatol. 2013 Jul 1;12(7):780-4.

[5] Herman and Herman, Essential oils and their constituents as skin penetration enhancer for transdermal drug delivery: a review. J Pharm Pharmacol. 2015 Apr;67(4):473-85.

[6] Sabine Ellsässer, Körperpflegekunde und Kosmetik. Ein Lehrbucht für die PTA-Ausbildung und Beratung in der Apothekenpraxis. 2. Auflage, 2008; Springer Verlag.

[7] Fu et al., Analysis of Volatile Components from Inner Mongolia Propolis by Gas Chromatography-Mass Spectrometry. Chinese Journal of Analytical Chemistry, 2009, 37(5): 745-748.

care | understanding skincare

2 Gedanken zu “care | INCI-Wiki (42): Bisabolol

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s