care | INCI-Wiki (43): Acetyl Glucosamine

Acetyl Glucosamin_schmal.png

Acetyl Glucosamine ist ein körpereigener Zuckerbaustein, der für unseren Organismus als zentrales Stoffwechselprodukt zahlreiche wichtige Aufgaben übernimmt. Aber auch in der Hautpflege hat dieser Inhaltsstoff zu Recht seinen Platz, denn er kann viele hilfreiche Wirkungen entfalten: eine verbesserte Hydratisierung und Wundheilung oder ein ruhiges Hautbild sind dabei nicht mal die interessantesten.

Es folgen die interessantesten Facts zu unserem heutigen INCI wie immer kurz und knapp für Euch zusammengefasst.

Kategorie

Hautpflegender Inhaltsstoff

Chemische Bezeichnung

2-(Acetylamino)-2-deoxy-D-glucose

INCI und alternative Namen

Acetyl Glucosamine (INCI), N-Acetyl-Glukosamin, 2-Acetamido-2-desoxy-o-glucopyranose, GlcNAc, NAG.

Wirkungen

  • Stärkt die Barrierefunktion der Haut: verringert so den transepidermalen Wasserverlust, wodurch sich auch die Hydratisierung trockener Haut verbessert [1].
  • Reduziert Hyperpimentierungen (beispielsweise Pickelmale oder sonnenlicht-induzierte Fehlpigmentierungen) durch Hemmung der Tyrosinase, einem Schlüsselenzym bei der Bildung des Hautfarbstoffes Melanin. Dadurch entsteht weniger Melanin in der Haut – Hyperpigmentierungen gehen zurück und der Hautton wird einheitlicher [2].
  • Reduziert Verhornungsstörungen [1] – indem der Zusammenhalt bereits abgestorbener Hautzellen im Stratum Corneum (Hornschicht) verringert wird, lassen sich diese Zellen leichter abtragen. Ergebnis: ein verfeinertes Hautbild. Das Prinzip ist einer Exfoliation/einem chemischen Peeling übrigens sehr ähnlich, weshalb Acetyl Glucosamine als Ersatz für alpha-Hydroxysäuren (AHAs) eingesetzt werden kann. Für Personen mit Rosacea oder sehr empfindlicher Haut, die hochkonzentrierte AHAs nicht verträgt, kann Acetyl Glucosamin eine adäquate Alternative sein.
  • Stimuliert die hauteigene Hyaluronsäure-Synthese in den Keranocyten [3]
  • Beschleunigt die Wundheilung [4]
  • Mildert das Erscheinungsbild von Fältchen [4]
  • Antientzündliche Wirkung [4]
  • Verbessert die Elastizität der Haut durch eine Anregung der Kollagenproduktion
  • Unterstützt und fördert die Regeneration sonnenlicht-induzierter Hautschädigung [2]

Einsatzkonzentration

1-4%, in Kombination mit Niacinamide auch durchaus weniger. Konzentrationen bis 10% können übrigens problemlos formuliert werden – Hautirritationen sind nicht bekannt. Einziges Problem höherer Konzentrationen: ab 10% löst sich Acetyl Glucosamine nicht mehr ganz so gut.

Formulierung

Acetyl Glucosamine ist ein weißes, geruchloses Pulver, das sich leicht in Wasser löst. Es findet sich daher häufig in wasserbasierten Tonern, Cremes und Lotionen, aber auch in wässrigen oder silikonbasierten Seren. Wird Acetyl Glucosamine zusätzlich in Liposomen verkapselt, kann die Penetration über die Haut deutlich gesteigert werden.

Der hauteigene Inhaltsstoff Acetyl Glucosamine findet sich vor allem in Produkten aus dem Bereich anti-Aging und Peeling/Exfoliation, sowie in Produkten, die für einen ebenmäßigen und ausgeglichenen Hautton sorgen sollen. Beispielsweise soll der Zusatz von Acetyl Glucosamine in Augencremes dunkle Augenschatten mildern.

Dreamteam

Acetyl Glucosamine ist wie bereits erwähnt ein Inhibitor der Melaninsynthese. Indem eines der Schlüsselenzyme gehemmt wird, entsteht weniger Melanin. Unterbindet man nun noch zusätzlich den Transport des Hautfarbstoffes Melanin in die Zellen der obersten Hautschicht (Keranocyten), ist die Wirkung gegen Fehlpigmentierungen maximal. So haben Studien gezeigt, dass Acetyl Glucosamin in Kombination mit einem der Stoffe, die den Transport von Melanin hemmen – Niacinamide – besonders wirksam gegen Hyperpigmentierungen ist. Das Verhältnis von 2% Acetyl Glucosamine zu 4% Niacinamide soll dabei am effektivsten sein [5].

In Cremes gegen Narben und Falten findet sich Acetyl Glucosamine häufig an der Seite von Retinol, Beta Carotin, Vitamin E und Vitamin C – allesamt Inhaltsstoffe, die die Hautgesundheit fördern und erhalten.

Good to know

Acetyl Glucosamine ist ein körpereigener Baustein und chemisch gesehen ein Derivat des Einfachzuckers Glucose. Es ist einer von zwei Bausteinen, die wieder und wieder aneinandergekettet das Biopolymer Hyaluronsäure bilden. Hyaluronsäure kennen wir alle im Zusammenhang mit der Hautpflege, dabei erfüllt sie im Körper auch andere wichtige Funktionen. So ist sie quasi das „Schmiermittel“ unserer Gelenke und kommt zudem in Knorpelstrukturen vor.

Eine weitere Funktion erfüllt Acetyl Glucosamine auf unseren roten Blutzellen, den Erythrozyten. So findet es sich auf deren Oberfläche und legt hierbei den Grundstein für das AB0-Blutgruppensystem:

  • Blutgruppe 0: Acetyl Glucosamine plus die Zucker Galactose und Frucose = Stammbaum aller Blutgruppen.
  • Blutgruppe A: an die Galactose des Stammbaums aus Gruppe 0 bindet zusätzlich N-Acetyl Galactosamin.
  • Blutgruppe B: an die Galactose des Stammbaums aus Gruppe 0 bindet zusätzlich ein weiteres Molekül Galactose

Fun  Fact

Natürliche Quellen von Acetyl Glucosamine sind beispielsweise die Zellmembranen verschiedener Pilze oder auch das Chitin im Panzer von Krustentieren. Tatsächlich wird Acetyl Glucosamine für den Einsatz in Kosmetikprodukten häufig aus Schalentieren gewonnen, somit ist es – falls nicht anders deklariert – in der Regel nicht vegan.

Da es sich bei Acetyl Glucosamine um einen körpereigenen Baustein handelt, wird dieser Inhaltstoff in der Regel selbst in hohen Konzentrationsbereichen bis 10% gut vertragen. Eine Ausnahme wird jedoch ab und zu von verschiedenen Herstellen erwähnt und betrifft Menschen mit einer Allergie gegen Krustentiere. Da sich das entsprechende Allergen jedoch im Fleisch der Krustentiere und nicht etwa in der Schale befindet (woraus Acetyl Glucosamine gewonnen wird), sind allergische Reaktionen aber recht unwahrscheinlich.

Literaturangaben

[1] Mammone et al., The effect of N-acetyl-glucosamine on stratum corneum desquamation and water content in human skin. J Cosmet Sci. 2009 Jul-Aug;60(4):423-8.

[2] Kimball et al., Reduction in the appearance of facial hyperpigmentation after use of moisturizers with a combination of topical niacinamide and N-acetyl glucosamine: results of a randomized, double-blind, vehicle-controlled trial. BR J Dermatol. 2010 Feb 1; 162(2):435-41.

[3] Sayo et al., Synergistic effect of N-acetylglucosamine and retinoids on hyaluronan production in human keratinocytes. Skin Pharmacol Physiol. 2004 Mar-Apr;17(2):77-83.

[4] Bissett, Glucosamine: an ingedient with skin and other benefits. J Cosmet Dermatol. 2006 Dec;5(4):309-15.

[5] Bissett et al., Reduction in the appearence of facial hyperpigmentation by topical N-acetyl glucosamine. J Cosmet Dermatol. 2007 Mar;6(1):20-6.

care | understanding skincare

13 Gedanken zu “care | INCI-Wiki (43): Acetyl Glucosamine

  1. Wow, das klingt ja toll. Habe noch nie was von dem Inhaltsstoff gehört( im Gegensatz zu gehypten Stoffen wie Retinol, Vitamin C usw.) Kannst du mal ein paar Produkt Beispiele nennen, in denen der Stoff enthalten ist? LG Doro

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Doro,

      ja das ist ein echter Alleskönner 🙂 Acetyl Glucosamine wird vor allem in Anti-Aging Produkten gern formuliert… vielleicht ist es Dir deshalb noch nicht so oft untergekommen?! Wie dem auch sei: es folgt ein Post mit Produkten, in denen Acetyl Glucosamin enthalten ist.

      Liebste Grüße,
      Sarah

      Gefällt mir

  2. Sarah, ich liebe, liebe, liebe dich! Das ist ein so toller Artikel! Vielen Dank! Acetyl Glucosamine kommt ja in echt viele PC Produkten von aber bisher wusste ich nicht so wirklich was es ist und kann – dann dir bin ich jetzt voll im Bilde! Danke!!!!
    Ich hätte gar nicht vermutet, dass Acetyl Glucosamine so viellseitig ist – komisch, dass man dann sonst so gar nichts darüber hört. Ein weit unterschätzter Inhaltsstoff meine ich.
    Der Vergleich mit AHA ist interessant! Weißt du genaueres? Gibt es Infos a la 5% AHA entsprechen x% Acetyl Glucosamine? Oder ist es eher zu verstehen wie Allantoin mit seiner keratoplastischen Wirkung?
    Liebe Grüße und im Voraus schöne Ostern, Elisabeth

    Gefällt 1 Person

    • Awwww Elisabeth,

      das freut mich, dass ich bei Dir wieder ins Schwarze treffen konnte! 1000 Dank für Dein Feedback ❤
      Acetyl Glucosamien wird tatsächlich recht wenig gehyped dafür, dass es so vielseitig und potent ist. Werde noch einen Post online stellen, in dem Produkte mit Acetyl Glucosamine vorgestellt werden. Vielleicht ein Anreiz für uns, das stärker in unsere Rooutinen zu integrieren?! 🙂

      Liebste Grüße und bis bald wieder,
      Sarah

      Gefällt mir

  3. Ich glaube, Acetyl Glucosaminr war mal in diesem Diadermine Produkt, wo ich mich immer gefragt habe, woher die versprochene hauterneuernde Wirkung kommen soll. Jetzt weiß ich Bescheid. Scheint dann wohl auch ein guter Wirkstoff gegen Keratosis Pilaris zu sein, wenn man nicht zu BHA greifen möchte.

    Ich hätte da übrigens mal eine Anregung für ein INCI-Wiki und zwar würden mich deine wissenschaftlichen Ansichten zu den Selbstbräunerwirkstoffen DHA und Erythrulose interessieren. Man liest immer wieder mal, dass sich in der Haut viele freie Radikale bilden, wenn man sie benutzt. Und genau das will man ja eigentlich nicht, aber meine natürliche Superblässe mag ich auch nicht. Bin da momentan echt etwas verunsichert.

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Sarah,
    Mal wieder ein ganz tolles inci wiki!
    Sehr spannend, diesen Inhaltsstoff kannte ich noch überhaupt nicht. Klingt nach einer super Alternative zu AHA, die meine empfindliche Haut leider nicht verträgt. Ich habe gleich mal nach Produkten gesucht. Fündig wurde ich vor allem bei clinique, allerdings leider fast immer in Kombination mit schärferen Inhaltsstoffen (Säuren), für die es ja gerade ein Ersatz sein sollte. Oder erst ganz ganz weit hinten in der inci Liste…
    Auf deine Fortsetzung mit Produkten mit diesem spannenden Wirkstoffe bin ich daher schon sehr gespannt!
    Liebe Grüße
    Lizzy

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Lizzy,

      danke für Dein Feedback und dass Du Dir die Zeit für ein Kommentar genommen hast!!

      Vielleicht ist bei den Produkten im neuen Beitrag ja was für dich dabei?? Leider sind das tatsächlich oft recht hochpreisige Pflegeprodukte und nicht alles davon würde ich für mich persönlich als passend sehen. Tatsächlich hatte ich gedacht, dass ich deutlich mehr Produkte mit Acetyl Glucosamine auftreiben könnte…

      Liebste Grüße und bis bald,
      Sarah

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s